CLAUDIA VAN HASSELT

MEZZOSOPRANO

Als Stimmkünstlerin und Kuratorin entwickle ich transkulturelle Projekte im Kontext experimenteller zeitgenössischer Musik. Im Fokus meiner Arbeit stehen dabei musikalisch-demokratische Prozesse. So sind etwa die kulturelle Trennung von Stadt- und Landbevölkerung, die Dichotomie zwischen professionellem und Amateurgesang bzw. zwischen Komposition und Improvisation genauso Thema wie die Entwicklung einer zeitgenössischen Klangsprache aus traditionellen Klängen zweier Kulturen heraus. Zuletzt habe ich mit den persischen Sängerinnen Soudeh Sharhi und Mahbobeh Golzari zusammengearbeitet. Aktuell entwickle ich im Rahmen meines Projektes UNIFIED VOICES OF BANAT, gemeinsam mit der traditionellen Sängerin Paula Turcas, eine Art zeitgenössisches Doina, zwischen zeitgenössischer und traditioneller rumänischer Gesangskunst. 

Seit 2017 verfolge ich die Vision eines alle Musiktraditionen verbindenden Rhizoms und einer gegenseitigen Durchdringung kultureller Diversität, fernab exotischer Klangbilder. Elementar für die Zusammenarbeit ist dabei der gleichberechtigte Diskurs, das Aufgeben einseitiger ästhetischer Dominanz.

Die zeitgenössische Musik betrachte ich als eine Kunstform gesellschaftlich-kultureller Vielfalt und Toleranz. Den teils hermetischen Begriff westlich geprägter zeitgenössischer Musik öffne ich hin zu einem ‚Möglichkeitsraum‘, umgeben von einer durchlässigen Membran.

Ich orientiere mich an musikalischen Parametern und ästhetischen Prinzipien, die die musiktheoretischen und gesangspezifischen Hintergründe der jeweiligen Kultur mit sich bringen. Dies fordert eine stetig wechselnde Perspektive auf transtraditionell-zeitgenössische Klanglichkeit, und die kritische Betrachtung etablierter Begrifflichkeiten der Neuen Musik.

Damit betrete ich jedes Mal aufs Neue ein zu bestellendes, OFFENES FELD. 

NEXT
project

UNIFIED VOICES OF BANAT

UNIFIED VOICES OF BANAT
Le peuple ce n’est pas la nation

27.November, 19.30h und 28.November 17h
Spreehalle Berlin

ein ortsspezifisches transtraditionell-zeitgenössisches Musiktheater von TAN-IN طن این Musiktheaterkollektiv Berlin in Zusammenarbeit mit Art&Co Association

Die historische Region des Banat fasziniert als historisch gewachsene, multiethnische Gemeinschaft, die ihre ethnischen Entitäten lange Zeit erhalten konnte und in ihrem ‚Banater Geist’ des toleranten Zusammenlebens als Vision für Europa gelten kann.

Grundlage unserer Zusammenarbeit ist die Suche nach einer Klangsprache, die Kulturen, fernab exotischer Klangbilder, verbindet und traditionelle mit zeitgenössischer Musik verknüpft. 

Wir begeben uns in eine persönliche künstlerische Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Kulturen des Banat und dem im 19.Jahrhundert in Zentraleuropa geprägten fiktiven Konzept nationaler Identität als Gegenentwurf zu gelebter Diversität.

Die Dramaturgie folgt den irisierenden, vielschichtigen Strukturen des kulturellen Zusammenlebens und vereint in unterschiedlichen Formaten Interviews mit pulsierenden Eindrücken des dortigen Musiklebens.

gefördert von:
Koproduktionsfonds Goethe Institut,
Impact, Donauschwäbisches Museum Ulm/BKM

 

 

TAN-IN طن این in Kooperation mit Art&Co Association Bucharest
Künstlerische und musikalische Direktion, Sängerin: Claudia Van Hasselt
Künstlerische und musikalische Direktion, Komposition: Amen Feizabadi
Künstlerische und musikalische Direktion, Komposition: Sabina Ulubeanu

Paula Turcas, traditioneller Gesang
Biliana Voutchkova, Violine
Mihai Pintenaru, Klarinette/traditionelle Instrumente
Korhan Erel, Live Elektronik

Filming: Claudiu Mitcu | Wearebasca
Cutting: Juergen Hirsch, bigcountry.berlin
Projektmanagement: Gabriela Tofan
PR und Kommunikation: Oltea Zambori

gefördert durch: Goethe Institut, Musikfonds e.V., Impact Fonds des Berliner Senates und Donauschwäbisches Museum Ulm/BKM

ECHOES OF SILENCE

ANGHU//
Adventskalender

mimesis::imitatio

HORIZONS OF A BIRD
PHASE II & III

ORNAMENT

Erzählungen aus der Lagune

TAXIMUSIC

Es geht ein dunkle Wolk‘

running,
out;of:ICH

VITA / REPERTOIre

 

Claudia van Hasselt ist Sängerin des zeitgenössisch-experimentellen Repertoires und arbeitet zudem als Kuratorin und im Bereich des musikalischen Storytellings.

MAIL

claudiavanhasselt@yahoo.com

PHONE

+49 (0) 1797955992

ADRESS

Greifenhagener Str. 19
10437 Berlin
Germany